Bildungsreformen müssen durch Vermögenssteuer finanziert werden

Das obere Zehntel unserer Vermögensmilliardäre wird immer reicher, der Staat dagegen verarmt. So nimmt es nicht wunder, wenn es mit der „Bildungsrepublik“ (Zitat A. Merkel) nicht so recht weiterkommt. Wir brauchen mehr Geld im Bildungssystem.

Als GEW treten wir für eine höhere Besteuerung großer Vermögen ein. Damit ist nicht das von Oma geerbte Häuschen oder die ausgezahlte Kapitallebensversicherung gemeint. Das obere Zehntel der Bevölkerung besitzt zwei Drittel des Vermögens. Dort muss angesetzt werden. Wie sind die aktuellen zeitnahen Werte? Argumente für eine Vermögensbesteuerung liefert diese Seite.